• Deutsch
Hallenkickerl, Benefizprojekt und Jahreshauptversammlung 2023 in Schrfling am Attersee

Fast schon traditionell fand die heurige Jahreshauptversammlung des ÖÄN Ende November wieder im Herzen Österreichs, in Schörfling am Attersse, statt. Trotz widriger Wetterverhältnisse nahmen 17 Ärzte aus 4 österreichischen Bundesländern teil.

In der Turnhalle der Volksschule in Schörfling wurde wie gewohnt zuerst gekickt: Nachdem es ein Ungleichgewicht an vertretenen Bundesländern gab, spielten nicht wie üblich Bundesland gegen Bundesland gegeneinander, sondern wir ließen das Los entscheiden, welches für eine ausgeglichene Mischung aus Alt und Jung, verteilt auf 3 Teams, sorgte. Gewinner des Spieltages waren der Spaß und die Freude nach der WM- Saison wieder miteinander dem runden Leder nachzulaufen.

Weiter ging es in die altbewährte Zenznstubn zum gemeinsamen Abendessen und zur anschließenden Jahreshauptversammlung. Neben Berichten des Vorstands, wurde ein äußerst positives WM- Resümee der Heim-WM gezogen. Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig mit einer Positionsänderung. Roli Arnitz, unser altgedienter und stets verlässlicher Schatzmeister, übergab seine Agenden an Martin Reinwein wobei uns Roli in stellvertretender Kassierposition noch erhalten bleibt. Die Wiederwahl unseres Präsidenten Max Schmidt erfolgte einstimmig. Felix Aberer wurde wieder zum Schriftführer ernannt, unser Rookie Lukas Kofler (Allgemeinchirurg in Graz) beerbte Martin Reinwein in der Position des Schriftführer- Stellvertreters. Natürlich endete der Abend nicht ohne noch einmal karitativ tätig zu werden: Roland Arnitz überreichte im Namen des ÖÄN einen Scheck über 1.500 Euro an Gerald Gründl, Bürgermeister der Gemeinde Schörfling am Attersee, zu Gunsten des lokalen Sozialfonds.

Vorausblickend können wir jetzt schon ankündigen, dass nächstes Jahr im Mai wieder der Transdanubian-Cup in Heviz (Ungarn) und die Euromasters in Salou (Spanien) mit österreichischer Beteiligung stattfinden werden. Einige weitere Benifizprojekte und Trainingslager werden noch konkretisiert.

 
Benefizspiel in Pachern
Nach der erfolgreichen Heimweltmeisterschaft in Wien, traf sich das ÖÄN erstmals wieder zu einem Spiel in Pachern bei Graz. Wir spielten am Kunstrasen gegen den FC Holzhacker 07, wobei hier entgegen des Namens dieses Grazer Hobbyteams doch durchwegs talentierte und keinesfalls holzhackende Kicker in den Reihen standen.
 
Im Sinne des Benefizgedankens wurde über die Community Nurse des Ortes eine Familie identifiziert welche einer religiösen Minderheit in Bulgarien angehört und daher die Flucht nach Österreich antreten musste. Aufgrund gesundheitlicher Probleme der Mutter und Sprachbarriere gestaltet sich die soziale Integration und vor allem die finanzielle Situation schwierig. Das ÖÄN half mit einer Spende von 1.500 Euro um Mietrückstände begleichen zu können und den Kindern den einen oder anderen Wunsch zu ermöglichen.
 
Zum Spiel: Immerhin 16 Spieler aus dem ÖÄN nahmen teil wobei mit Emanuel Steiner und Christoph Lerch auch 2 neue Ärzte im Kader waren. Auch der Präsident des ÖÄN Max Schmidt und die Präsidentin des SV Pachern, Sigrid Tscheppe, waren als Zuseher dabei.
 
Das Spiel war in den ersten Minuten taktisch geprägt und größere Torraumszenen ergaben sich in den ersten Minuten kaum. Kleinere Chancen durch Vetta und Brunnegger wurden nicht verwertet, ehe der FC Holzhacker nach einem Abwehrfehler kurz vor dem Halbzeitpfiff zur 1:0 Pausenführung traf. Die 2. Halbzeit wurde der FC Holzhacker dominierender und Keeper Mario Eggenreich konnte sich in einigen Szenen auszeichnen. Dennoch traf der Gegner in der 60. Minute zum mittlerweile verdienten 2:0. Als Walter Kau nach einem Torwartfehler den Ball aus ca. 30 Metern im gegnerischen Tor zum 2:1 unterbringen konnte, keimte nochmals kurz Hoffnung auf und das ÖÄN drückte auf den Ausgleich. Dennoch war es wieder der FC Holzhacker der in den letzten Spielminuten mit dem 3:1 die ÖÄN Niederlage endgültig besiegelte.
Der Abend klang bei Backhendl und nettem Beisammensein beider Teams in der Vereinskantine aus.
Neben der Spende an die bulgarische Familie, beteiligten sich auch Spieler beider Teams an einer Unterstützung für die Vereinsarbeit des SV Pachern, bei welchem wir uns auch sehr herzlich für die Gastfreundschaft bedanken.
 
Die Jahreshauptversammlung wird wie gewohnt wieder in Schörfling am Attersee am 25. November stattfinden. Am Programm für das nächste Jahr wird gerade gebastelt. Wir freuen uns auf alle Fälle über Einladungen zu unterstützenden Projekten, welche wir fußballerisch und im Sinne unseres Benefizgedankens bereichern dürfen.